Logo IQ-Consult 
 
 
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
menuepunkt
 
ABI-NRW: Das Projekt


LeoAusgangslage

Unternehmen, die sich auf eine erfolgreiche Zukunft vorbereiten wollen, benötigen eine gute Produktivität und Qualität der Arbeit. Diese können sie langfristig nur mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichern, die bei möglichst guter Gesundheit und gutem Wohlbefinden ihrer Arbeit nachgehen.

Eine der großen Herausforderungen auf dem Weg in die Zukunft ist neben der Bewältigung der ökonomischen Probleme der demographische Wandel der Bevölkerung: Wir haben gegenwärtig eine Verschiebung der Altersgruppen zu den älteren Jahrgängen (45 + Jahre), gleichzeitig sinkt aber auch die Geburtenrate und damit der Anteil der jüngeren Arbeitskräfte. Unternehmen benötigen deshalb eine Personalpolitik, die dies berücksichtigt und ein betriebliches Gesundheitswesen (Gesundheitsmanagement), das dazu beiträgt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so lange wie möglich so gesund wie möglich im Unternehmen verbleiben und arbeiten können.


Ziele des Projekts

Es sollen deshalb – ausgehend von einer Untersuchung der aktuellen Situation - die Arbeitsabläufe so gestaltet werden, dass die jüngeren Mitarbeiter in ihrer Gesundheit und Arbeitsfähigkeit bestmöglich geschützt und gefördert werden (Vorbeugung, Prävention) und die älteren - soweit dies möglich ist - Entlastung finden (alters- und alternsgerechte
Arbeitsgestaltung), die sie in die Lage versetzt, auch mit zunehmendem Alter erfolgreich am Arbeitsleben teilzunehmen. Gleichzeitig sollen sich die Beschäftigten aber auch um ihre persönliche Gesundheit kümmern: Schon mit einfachen Maßnahmen können sie dazu beitragen, ihr Wohlbefinden und ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten bzw. zu fördern. Vorschläge dafür werden ebenfalls vorgetragen und auf Wunsch ist eine Einzelberatung möglich.
Durch ein solches Vorgehen können Unternehmen und MitarbeiterInnen das frische Ausbildungswissen der jüngeren MitarbeiterInnen mit dem erworbenen Erfahrungswissen der älteren kombinieren. Dabei werden alle Altersgruppen von einander lernen können - und müssen.


 
suchedruckansicht